Die Highlights – große Guatemala Rundreise

Entdecken Sie das spannende Reiseland Guatemala. Diese Reise bringt Sie zu den kulturellen und landschaftlichen Highlights: koloniale Architektur in Antigua, die einzigartige Ruinenstadt Tikal,  Kunsthandwerk in Chichicastenango. Erleben Sie die Wasserwelten der Atitlán und Izabal Seen sowie des spektakulären Rio Dulce. Guatemalas Vielseitigkeit ist kaum zu überbieten, von Dschungel und Karibikflair bis zum Hochland mit traditionellen Maya Zeremonien und unvergleichlichen Kunsthandwerk.

Als Bade- oder Tauchverlängerung bietet sich ein Abstecher nach Belize oder Honduras an. In Belize erwartet Sie die Bilderbuchkaribik mit dem berühmten Tauchplatz Blue Hole, die Unterwasserwelt der Bay Islands in Honduras ist ebenfalls spektakulär und Utila ist für das Nachtleben bekannt. In Honduras kommt man auch als Kulturfan auf seine Kosten – beispielsweise mit einem Ausflug zu den Ausgrabungen in Copan.

Tag für Tag echt Guatemala

Tag 1
Anreise Europa – Guatemala City
Ankunft in Guatemala City. Privater Transfer von ca. 30 Minuten zu Ihrem Hotel.
ÜB in Guatemala City.

Tag 2
Cobán
Die bereits 1528 gegründete Stadt Cobán liegt im gleichnamigen Hochland und hat rund 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie ist die Hauptstadt des Verwaltungsbezirkes Alta Verapaz und Ausgangspunkt für Ausflüge zu zahlreichen bekannten Sehenswürdigkeiten. Dazu gehören unter anderem die Grotten von Rey Marco, das Naturschwimmbad Balneario Las Islas, der Nationalpark Lagoon Lachuá sowie die Wasserfälle von Chilascó.
ÜB in Cobán.

Tag 3
Lanquín
Der kleine Ort Lanquín liegt am östlichen Fuße des Berglandes von Alta Verapaz auf rund 400 Meter Seehöhe. Im Gegensatz zum weiter westlich gelegenen Hochland ist das Klima bereits tropisch und die Landwirtschaft spielt eine zentrale Rolle. Zu den Hauptsehenswürdigkeiten zählen das riesige Höhlensystem Grutas de Lanquín mit einer Ausdehnung von über 100 km, der Fluss Rio Cahabón, der für die spektakulären Rafting-Fahrten bekannt ist und das wunderschöne Naturschutzgebiet Semuc Champey. Privater Transfer von Cobán nach Lanquín.
ÜB in Lanquín.

Tag 4
Semuc Champey (Tagesausflug von Lanquín)
Das Naturschutzgebiet Semuc Champey besteht aus zahlreichen türkisgrünen Wasserbecken, die vom Fluss Río Cahabón gespeist werden. Das Wasser des Flusses fließt unter den Becken hindurch und tritt hinter den Becken wieder aus dem Gestein. Daher kommt auch der Name des Ortes: Semuc Champey bedeutet „dort, wo das Wasser verschwindet/sich versteckt“. Die Farbe des Wassers ist abhängig von der Jahres- und Tageszeit sowie dem Wetter. Die traumhaften Becken inmitten des üppigen Dschungels laden zu einem Bad ein und Mutige können auch einen Sprung von Klippen und Bäumen wagen. Die bereits 1999 zum guatemaltekischen Naturerbe erklärte Region ist auch für die zahlreichen Höhlen bekannt, von denen auch einige erkundet werden können.
ÜB in Lanquín

Tag 5-7
Rio Dulce & Lago de Izabal
Der Fluss Rio Dulce liegt im Südwesten des Landes in der Provinz Izabal und verbindet den größten See des Landes, den Lago de Izabal mit dem Karibischen Meer. Tropischer Regenwald und große Wasserflächen bestimmen das Landschaftsbild dieser einzigartigen Region und es warten außergewöhnlicher Ausflugsziele: der Thermalwasserfall Finca El Paraíso, Sandstrände am Lago de Izabal, die Festungsanlage Castillo de San Felipe de Lara, der entspannte karibische Ort Livingston und viele mehr. Der am Übergang vom Lago Izabal zum Rio Dulce gelegene gleichnamige Ort Rio Dulce ist in vielerlei Hinsicht das Zentrum der Region und Ausgangspunkt für die Entdeckung dieser einmaligen Wasserwelt. Verlässt man den Ort Rio Dulce flussabwärts, dann lässt man das geschäftige Treiben des Ortes rasch hinter sich. Eingerahmt vom dichten tropischen Regenwald erreicht man nach einer kurzen Bootsfahrt den Rio Tatin. Entlang des sehr träge dahin fließenden Nebenflusses befinden sich einige exzellente Unterkünfte, die nach ökologischen Prinzipien errichtet wurden und sich perfekt in die idyllische Umgebung einfügen. Das saubere und warme Wasser des Flusses eignet ideal zum Schwimmen, man kann aber auch Kajak fahren, ausgedehnte Wanderungen durch den Regenwald unternehmen oder einfach den Tag lesend in einer Hängematte verbringen. Anreise mit dem Shuttle-Minibus bis Rio Dulce und Boot zum Rio Tatin.
2 ÜB am Rio Tatin.

Tag 8
Flores
Flores ist die Hauptstadt des Verwaltungsbezirkes Petén und liegt auf einer Insel im südwestlichen Teil des Petén-Itzá-Sees. Die kleine Stadt ist mittels eines künstlichen Damms mit dem Festland verbunden. Der Hauptplatz mit seiner charakteristischen weißgetünchten Kirche, die farbenprächtigen Kolonialhäuser und die einmaligen Ausblicke auf den See verleihen Flores einen ganz speziellen Charme. Aufgrund seiner zentralen Lage und der guten Verkehrsanbindung ist Flores der perfekte Ausgangspunkt für Besuche der Ruinen von Tikal, Uaxactún, Yaxhá und vielen weiteren Maya-Stätten.
Die Anreise von Rio Dulce erfolgt mit einem einem Shuttle-Minibus.
ÜB in Flores.

Tag 9
Tikal
Besichtigung der einzigartigen Maya Stätte Tikal mit einer geführten Tour.
ÜB in Flores.

Tag 10
Antigua
Antigua war lange Zeit die bedeutendste Kolonialstadt Zentralamerikas und das koloniale Erbe ist bis heute an jeder Ecke spürbar: die Straßen sind mit Kopfsteinpflaster ausgelegt und die gut erhaltenen Kolonialgebäude schillern in grellen Farben. Nicht umsonst gehört die Stadt seit 1979 zum Weltkulturerbe. Eingerahmt wird die rund 50.000 Einwohner*innen zählende Stadt von imposanten, teilweise aktiven Vulkanen. Neben einmaligen Kulturschätzen und spektakulärer Natur bietet Antigua auch schicke Boutiquen, ein ausgezeichnetes kulinarisches Angebot und ein abwechslungsreiches Nachtleben. Anreise per Flug von Flores nach Guatemala City und mit einem privaten Transfer nach Antigua.
ÜB in Antigua

Tag 11
Vulkan Pacaya
Zu den Highlights eines Antigua-Aufenthalts gehört die Besteigung des teilweise aktiven Vulkans Pacaya und ein Besuch der heißen Quellen von Santa Teresita.
ÜB in Antigua

Tag 12
Lago de Atitlán
Auf rund 1.500 Meter Seehöhe liegt in einem Krater, der durch die Explosion eines ​​​​​​​riesigen Vulkans entstand ist, der zweitgrößte See Guatemalas. Der von den drei kegelförmigen Vulkanen Tolimán, Atitlán und San Pedro umgebene mystische Lago de Atitlán vereint atemberaubende Flora und Fauna mit gelebter Maya-Kultur. Die Region wurde bereits 1955 zum Naturpark erklärt und die Besucherinnen und Besucher erwarten spektakuläre Vulkanwanderungen, Wassersportangebote aller Art und Einblicke in die Welt der Maya in den abwechslungsreichen Orten rund um den See.
Panajachel verfügt über ein sehr gutes Angebot an Unterkünften, Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Anreise erfolgt per Shuttle-Minibus.
ÜB in Panajachel.

Tag 13
Geführte Tour nach Chichicastenango
Mit gut 70.000 Einwohner*innen ist die auf rund 2.000 Seehöhe gelegene Stadt Chichicastenango ein wichtiges regionales Zentrum. Einer der größten und bekanntesten Märkte in ganz Zentralamerika findet jeden Donnerstag und Sonntag in der indigenen Maya-Stadt im westlichen Hochland von Guatemala statt. Der Markt schlängelt sich durch die engen Gassen der Stadt und es gibt alles Erdenkliche zu kaufen: Frische Produkte aller Art, wunderschönes Kunsthandwerk, farbenfrohe Textilien, traditionelle Maya-Kleidung und vieles mehr. Ein weiteres Highlight der Stadt ist die Kirche Santo Tomás. Am Vorplatz der Kirche vermischen sich bei den Ritualen christliche und indigene Traditionen.
ÜB in Panajachel.

Tag 14
Entspannen am Lago de Atitlán
ÜB in Panajachel

Tag 15
Abreise nach Europa
Transfer von Panajachel nach Guatemala City. Rückflug nach Europa

Flexibel & Fair

Preise
Pro Person im Doppelzimmer

Auf Anfrage

Termine

Gerne organisieren wir diese Reise zu Ihrem Wunschtermin!

Vieles ist bereits dabei

Inkludierte Leistungen

– Beratung in Europa
– Reiseunterlagen
– Betreuung vor Ort durch unsere Loro Trips Kollegen
– Höhlenwanderung Lanquin Caves und Besuch Semuc Champey
– Antigua Guatemala geführte City-Tour
– Tour am Rio Dulce
– Geführte Tour: Tikal
– Geführte Tour: Antigua
– Geführte Tour: Vulkan Pacaya und heiße Quellen von Santa Teresita
– Ausflug zum Kunsthandwerkmarkt in Chichicastenango
– Geführte Tour am Lago de Atitlán

Nicht inkludierte Leistungen

– Flug ab/bis Europa
– Storno-Reiseversicherung
– Touristenkarte bei Einreise
– Ausreisesteuer
– Nicht erwähnte Mahlzeiten, Trinkgelder und sonstige Extras

* Alle Angaben zum Programm sind unter Vorbehalt. Alle privaten Transfers werden mit guten Fahrern und sicheren Fahrzeugen durchgeführt. Alle Touren werden von lokalen, spanisch-englisch-sprachigen Guides begleitet.

Profitieren Sie von unserer Zentralamerika-Erfahrung

– Informationen zu Reiserücktritt und Stornogebühren finden Sie unter den AGB
– Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird empfohlen.
– Die maximale visafreie Aufenthaltsdauer beträgt 3 Monate.
– Für die Weiterreise in gewisse Länder besteht eine Impfpflicht für Gelbfieber, wenn Sie aus Panama kommen (z.B. Nicaragua)
– Wichtig für Flüge über die USA: auch bei Durchreise/Flughafentransit muss in die US „eingereist“ werden, wofür Sie eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“), kurz ESTA, benötigen.
– Bitte nehmen Sie unsere AGB und Reisevorbereitungen zur Kenntnis.