Faszinierendes Panama – Rundreise

Sie besuchen die koloniale Altstadt von Panama, fahren durch den Panamakanal und sehen die neuen größeren Schleusen des Kanals in Aktion. Sie erleben die indigene Kultur der Embera und übernachten in einem Dorf im Dschungel. Am Camino Real, der für Jahrhunderte im Regenwald verschwunden war, wandern Sie entlang der Goldroute der spanischen Konquistadoren. Sie erkunden spanisch-koloniale Festungen an der Karibikküste, bevor Sie mit der ersten transkontinentalen Eisenbahn zurück nach Panama City fahren.

Entspannung finden Sie an den weißen Sandstränden und im türkisen Wasser der paradiesischen San Blas Inseln, wo Sie auch die Möglichkeit haben, die indigene Kultur der selbstbewussten Guna kennenzulernen. Ganz im Westen besuchen Sie eine Kaffeeplantage und den Nebelwald im Hochland von Chirriquí und genießen den Karibiktraum Bocas del Toro.

Tag für Tag echt Panama

Tag 1: Individuelle Anreise. Ankunft in Panama


Nach der Ankunft am internationalen Flughafen von Panama werden Sie von Ihrem Fahrer empfangen und zum Hotel gebracht. Übernachtung im Hotel Tryp Panama Centro (F).

Tag 2: Besichtigung von Panama Viejo, Anconberg und Mirafolresscheusen 


Am Vormittag steht ein Besuch von Panama Viejo, der ersten europäischen Stadtgründung am Pazifik auf dem Programm. Die Stadt wurde im Jahre 1519 gegründet und befindet sich etwa 10 km östlich des heutigen Panama City (UNESCO Weltkulturerbe). Heute zeugen noch einige Ruinen sowie der gut erhaltene Kirchturm von der einstmaligen Bedeutung dieser Siedlung. Im Jahre 1671 wurde die Stadt bei einem Angriff durch den englischen Piraten Henry Morgan vollkommen zerstört. Die Stadt wurde anschließend aus strategischen Gründen an anderer Stelle wiederaufgebaut. Danach fahren Sie zum Fischmarkt von Panama, nach einem kurzen Rundgang durch die Markthalle, können Sie im Restaurant im 1. Stock ein mit frischem Fisch zubereitetes Mittagessen zu sich nehmen (falls Sie kein Fischliebhaber sind, finden wir sicher ein anderes sehr gutes Restaurant). Im Anschluss können Sie auf den Cerro Ancon den Hausberg von Panama wandern. Der Regenwald bewachsene Berg bietet ein wunderschönes Panorama auf die Altstadt und den Panamakanal. Am Nachmittag fahren Sie zu den Miraflores-Schleusen, die bekanntesten Schleusen des Panamakanals. Hier besuchen Sie zuerst das Besucherzentrum, wo Sie sich zuerst eine Videovorführung sowie das Museum ansehen werden. Anschließend können Sie von einer Aussichtsplattform die Passage der Ozeanriesen durch die schmalen Schleusenkammern beobachten, danach Rückfahrt zu ihrem Hotel. Übernachtung im Hotel Tryp Panama Centro (F).

Tag 3: Bootsausflug am Panamakanal


Am Morgen fahren Sie zum Hafen, wo Sie an Bord eines Schiffes gehen, von dem aus Sie den Betrieb des Kanals hautnah miterleben können. Der Kanal erstreckt sich insgesamt 80 km von der Pazifik- bis zur Karibikküste. Sie fahren zu Beginn unter der „Puente de Las Américas“ durch und erreichen kurz darauf die Schleusen von Miraflores. Die Pedro-Miguel-Schleusen sind die folgende Stufe am Pazifik und heben das Boot auf das Niveau des Gatúnstausees. Anschließend durchqueren Sie den Gaillard Cut, jenen engen Teil des Kanals, der durch die zentrale Kordillere gesprengt werden musste. Nach ca. 4 Stunden erreichen Sie Gamboa, wo Sie wieder von Bord gehen. Mit einem Bus werden Sie schließlich wieder zum Ausgangspunkt in Panama City gebracht, wo Sie gegen 15.00 ankommen werden (die Fahrt durch den Panamakanal kann auch in der anderen Richtung erfolgen). Danach fahren Sie in die Altstadt, dieser Stadtteil ist UNESCO Weltkulturerbe und zeichnet sich durch prunkvolle Kirchen, ruhige Plätze und Parkanlagen und Gebäude aus der Kolonialzeit und dem 19. Jahrhundert aus, die mit ihrem Charme an die Altstadt von Havanna erinnern. Sie machen einen Altstadtrundgang. Von der Plaza de Francia ganz am Ende der Altstadt kann man spektakuläre Blicke auf die Skyline des modernen Bank- und Finanzzentrum von Panama City auf der einen, und auf die Kanaleinfahrt sowie die Américas-Brücke auf der anderen Seite genießen. Übernachtung im Hotel Tryp Panama Centro (F, M).

Tag 4: Ein Tag bei den Emberaindianern


Ein Tag im Regenwald bei den Embera ist ein außergewöhnliches Erlebnis, man kann die wunderschöne Abend- und Morgenstimmung genießen, im Fluss baden und mal richtig abschalten vom Trubel der Großstadt und des modernen Lebens. Am Morgen fahren zu den Emberaindianern in den Regenwald des Chagres Nationalparks, mit einem traditionellen Einbaum geht es den Fluss Chagres flussaufwärts. Im Regenwald unternehmen Sie eine Wanderung zum Wasserfall von Quebrada Bonita. Danach fahren Sie zum Indianerdorf und tauchen in die Kultur und das Leben der Embera ein und essen ein traditionelles Mittagessen. Am Nachmittag können Sie eine weitere Wanderung im Regenwald machen und interessante Tipps fürs Überlebenstraining im Dschungel erfahren. Im Anschluss können Sie mit den Leuten im Dorf reden, ihnen bei alltäglichen Arbeiten, wie dem Schnitzen eines Einbaums zusehen oder einfach nur Entspannen.
Sie übernachten in traditionellen Häusern der Embera, dort schlagen wir zusätzlich Zelte als Mosquito- und Insektenschutz für Sie auf. Sie werden überrascht sein, wie gut man in einem Dorf im Regenwald schlafen kann.
[1,2 Km., 100 Hm ↑ , 100 Hm ↓ , Gehzeit ca. 2 Std.]
Übernachtung im Zelt im Emberadorf. (Für Reisende die ein Hotel bevorzugen, kann gerne die Fahrt zu einem Hotel und Übernachtung organisiert werden) F/M/A

Tag 5: Ausflug zum Camino Real


Heute und morgen erkunden Sie den Camino Real, dem Vorgänger des Panamakanals, und Goldroute der spanischen Konquistadoren zwischen Pazifik und Atlantik. Zuerst machen Sie einen Bootsausflug am Alajuelasee, wobei Sie Reste des Camino Real am Seeufer entdecken. Danach gelangen Sie zum Dorf Quebrada Ancha, wo Sie sich mit einem köstlichen Mittagessen stärken und die Lebensweise sowie die Kultur und Folklore-Tänze der panamaischen Campesinos kennenlernen. Das Dorf hat aktiv bei der Forschungsarbeit am Camino Real mitgearbeitet und einen Teil des Camino Real wieder zugänglich gemacht hat. Mit Ihrem Besuch unterstützen Sie ein Projekt des Dorfes zum Aufbau eines nachhaltigen Tourismus. Am Nachmittag wandern Sie ca. zwei Stunden entlang des Camino Real. Es geht durch hügelige Landschaft, während der Wanderung erfahren Sie mehr über die Geschichte dieses Weges, von spanischen Konquistadoren, den Maultierkarawanen, Francis Drake und weiteren Piraten und sehen mehrere Male gut erhaltenes koloniales Kopfsteinpflaster des Camino Real.
[3 Km., 80 Hm ↑ , 80 Hm ↓ , Gehzeit ca. 2 Std.]. Die Wanderung kann an Ihre Kondition angepasst werden.
Übernachtung im Zelt im Dorf Quebrada Ancha. (Für Personen die ein Hotel bevorzugen, kann
gerne Fahrt zu einem Hotel und Übernachtung organisiert werden) F/M/A

Tag 6: Wanderung am Camino Real


Heute folgen Sie weiter dem originalen Verlauf des legendären Camino Real, der von dem Österreicher Christian Strassnig in jahrelanger Forschungsarbeit wiederentdeckt wurde. Zunächst geht es etwa eine Stunde bergauf bis zum Kamm eines Höhenrückens, dort folgen Sie der Route des Camino Real. Auf dem Höhenkamm genießen Sie einen herrlichen Panoramablick auf den Chagres National Park. Bald darauf treffen Sie auf einen gut erhaltenen Abschnitt des Camino Real. Sie machen eine Pause bei einer kleinen Hütte von Campesinos. Sie folgen weiter dem Höhenrücken, dann geht es bergab, und entlang des Flusses Mauro gelangen zu der Ortschaft Santa Librada, die ebenfalls an der Wiederöffnung des Weges mitgearbeitet hat. In Santa Librada nehmen Sie das Mittagessen zu sich. Danach fahren Sie nach Portobelo oder zum Hotel Melia Panama Canal. [ ↑ 250 Hm, ↓ 150 HM, 11 Km., Gehzeit 5-6 Std.] Falls Sie nicht so gerne wandern, kann dieser Tag nach Ihren Wünschen gestaltet werden, entweder ein Tag länger auf San Blas, ein Canopy-Adventure in der Nähe von Colón, oder auch als Extra-Tag in Panama Stadt. Teilen Sie uns einfach Ihre Vorlieben mit, und wir schlagen Ihnen passende Optionen vor! Übernachtung in Portobelo oder im Hotel Melia Panama Canal (F/M)

Tag 7: Karibikküste: Spanische Festung von San Lorenzo und Panamakanal


Am Morgen passieren Sie die neuen größeren Schleusen des Panamakanals. Danach Weiterfahrt zu der Festung San Lorenzo, aus der spanischen Kolonialzeit, die an der Mündung des Chagresflusses in die Karibik liegt. Danach Besuch des Besucherzentrums der Neuen Erweiterten Schleusen am Atlantik. Von dort fahren Sie zur Stadt Colón, wo Sie mit dem gläsernen Aussichtswagen der Panama Canal Railroad zurück nach Panama Stadt fahren. Die Trasse, der ersten transkontinentales Eisenbahn, führt entlang des Panamakanals, durch tropischen Regenwald und durch den Gatúnstausee.
Übernachtung im Hotel Tryp Panama Centro (F).

Tag 8: San Blas-Inseln und die Guna-Indianer


Heute müssen Sie früh aus den Betten, um ca. 6:00Uhr fahren Sie zu den San Blas Inseln: 365 einzigartige Koralleninseln, die vor der unberührten Karibikküste Panamas liegen. Sie fahren über die Berge zu einer Anlegestelle im Golf von Guna Yala, hier geht es mit einem Fischerboot weiter zu einer paradiesischen Insel. Hier haben Sie Zeit zum Entspannen oder Sie unternehmen einen Ausflug zu weiteren Inseln, das „Piscina Natural“, eine Flachwasserstelle mit türkisem Wasser, oder die „Isla Perro“ sind beliebte Ausflugsziele. Die San Blas Inseln gehören zur „Comarca“ Guna Yala, einem autonomen Gebiet der Guna-Indianer. Hier können Sie sich an einem der weißen traumhaften Strände im türkisblauen Wasser entspannen, beim Schnorcheln die ungemein vielfältige Unterwasserwelt genießen und die Kultur und das Leben der Guna-Indianer kennen lernen. Die Guna leben auf nur wenigen Inseln des Archipels, die Bambushütten stehen dicht gedrängt nebeneinander. Bei einem Besuch eines der Guna-Dörfer tauchen Sie in eine andere Welt ein, fernab der Hektik der Moderne.
Übernachtung in San Blas in einer einfachen Lodge der Guna-Indianer, Mittag- und Abendessen sind ebenfalls inklusive. (F/M/A).
Tag 9: San Blas-Inseln und die Guna-Indianer


Am heutigen Tag können Sie den Strand Ihrer Insel erkunden oder wieder einen Ausflug machen. Das Mittagessen ist heute auch wieder inklusive. Um ca. 15:00 heißt es Abschied nehmen von Ihrer Trauminsel. Mit Ihrem Aufenthalt auf den San Blas Inseln unterstützen Sie die indigene Bevölkerung, da diesen alle Unterkünfte und Restaurants gehören und auch von ihnen geführt werden. Am Nachmittag geht es mit dem Boot zurück zum Hafen, und von dort ca. 2.5 Stunden Fahrt nach Panama Stadt, wo Sie wieder in unserem Stadthotel übernachten.
Übernachtung im Hotel Tryp Panama Centro (F).

Tag 10: Rum und Tabak in der Provinz Chiriquí


Am Morgen fliegen Sie nach David, im Westen Panamas gelegen. Die Provinz Chiriquí beherbergt das Hochland gleichen Namens, mit dem Volcán Barú (3.475 Meter) als höchsten Berg Panamas. Das Hochland mit seinem Vulkangestein ist sehr fruchtbar, Kaffee, Orangen, Zuckerrohr und Tabak gedeihen prächtig. Zuerst besuchen Sie die „Carta Vieja“ Rumfabrik. Danach besuchen Sie die Tabakfabrik in der die „Pride of Panama“ Zigarren von Hand gedreht werden. Weiterfahrt in das Hotel „Dos Rios“ in Volcán (1.400 Meter), mit einem herrlichen Blick auf den Volcán Barú.
Übernachtung in Hotel Dos Rios in Volcán (F)

Tag 11: Wanderung im La Amistad Nationalpark – Orchideenfarm


Heute besuchen Sie die beeindruckenden Nebelwälder des Biosphärenreservats „La Amistad“ (Freundschaft auf Spanisch), ein grenzüberschreitendes 400.000 Hektar großes Schutzgebiet in Panama und Costa Rica. Der Besuch führt Sie durch die stimmungsvollen Bergnebelwälder des Parks. Die Wanderung führt Sie an einem idyllischen Gebirgsfluß vorbei. Mit etwas Glück können Sie sogar den Quetzal sehen, den legendären Göttervogel der Azteken und Mayas. Am Nachmittag besuchen Sie die Finca Dracula, eine Orchideenfarm mit mehr als 1500 verschiedenen Orchideenarten. Am Nachmittag Fahrt nach Boquete. [150 Hm ↑ , 150 Hm ↓ , Gehzeit ca. 2 Std.] Alternativ kann an diesem Tag eine Wanderung am Quetzaltrail nach Boquete durchgeführt werden. [350 Hm ↑ , 700 Hm ↓ , 12 Km., Gehzeit ca. 5-6 Std.]
Übernachtung in der Boquete Tree Trek Lodge (F)

Tag 12: Besuch Kaffeeplantage in Boquete


Nach dem Frühstück besuchen Sie eine Kaffeeplantage. Bei der Führung erfahren Sie viel Wissenswertes über den Kaffee und dessen Anbau und Erzeugung. Aufgrund der vorherrschenden idealen klimatischen Bedingungen zählt der hier angebaute Kaffee zu den Besten weltweit. Am Ende der Führung können Sie sich bei einer Verkostung selbst davon überzeugen. Danach besuchen Sie den Ort Boquete. Am Nachmittag fahren Sie zum karibischen Inselparadies von Bocas del Toro weiter. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung. Sie können etwa am Strand entspannen oder die Zeit zum Schwimmen im türkisblauen Meer nützen.
Übernachtung Hotel Playa Tortuga (F)

Tag 13: Bootsausflug in die Inselwelt von Bocas del Toro


Diese beiden Tage haben Sie richtig Zeit zum Ausspannen und den perfekten Ort dafür: Bocas del Toro bietet eine traumhafte karibische Inselwelt mit vielen Naturschätzen, die durch den Nationalpark Bastimentos geschützt sind. In diesem Nationalpark befindet sich auch eines der wenigen Brutgebiete für Meeresschildkröten. Heute steht ein Bootsausflug in die traumhafte karibische Inselwelt von Bocas del Toro, die durch den Nationalpark Bastimentos geschützt wird, auf dem Programm. Zuerst geht es zur Dolphin Bay wo Sie mit etwas Glück Delfine beobachten können, danach fahren Sie zum Cayo Coral, ein Korallenriff wo man ausgiebig Schnorcheln kann, mit einem Restaurant gleich über dem Riff für jene, die lieber eine herrliche Piña Colada probieren möchten. Am Nachmittag fahren Sie zum Red Frog Beach, einem paradiesischen Strand, wo Sie sich von den Wellen der Karibik verwöhnen lassen. Am späten Nachmittag werden Sie wieder ins Hotel gebracht. Die Bewohner des Archipels sind vor allem afro-karibischen Ursprungs und stärken so noch das Karibik-Feeling. Es leben hier auch Menschen indianischen Ursprungs, die zusammen eine harmonische Regenbogengesellschaft bilden. Sie können einfach nur entspannen, die Sonne, den Strand, das Meer genießen und in das pulsierende Lebensgefühl der Karibik eintauchen. Für Unternehmungslustige steht eine Vielzahl von Ausflugsmöglichkeiten in die umliegende Inselwelt zur Verfügung. Die Inseln bieten ideale Möglichkeiten zum Schwimmen, Schnorcheln, Tauchen und vieles mehr. Hauptattraktion dieser Insel sind die vorgelagerten, prächtigen Korallenriffe. Nur mit Taucherbrille, Schnorchel können Sie eine beeindruckende Unterwasserwelt erkunden. Für Taucher lassen sich Tauchausflüge organisieren (bitte bei der Buchung bekanntgeben).
Übernachtung Hotel Playa Tortuga (F)

Tag 14: Erholung in Bocas del Toro


Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, Sie können z.B. mit dem Fahrrad die Insel erkunden, den nahegelegenen Bluff Beach besuchen, eine weitere Bootstour machen oder einfach nur am Pool des Hotels entspannen. Am späten Nachmittag des 14. Tages müssen Sie mit dem Flugzeug diese wunderschöne Inselwelt wieder Richtung Panama City verlassen. Vom nationalen Flughafen in Panama City werden Sie wieder abgeholt und ins Hotel gebracht.
Übernachtung im Hotel Tryp Panama Centro (F).

Tag 15: Tierbeobachtung bei der Affeninsel im Gatúnsee


Am Morgen fahren Sie nach Gamboa, dieser kleine Ort liegt am Gatúnstausee, welcher Teil des Panamakanals ist. Sie fahren mit einem Boot auf den See ganz nahe an den riesigen Schiffen, die den Panamakanal durchqueren vorbei. Der tropische Regenwald bedeckt das gesamte Gebiet und Sie halten bei einigen kleinen Inseln auf denen Kapuzineraffen, Brüllaffen und Geoffroy-Perückenaffen in freier Wildbahn leben. Aus nächster Nähe beobachten Sie die freilebenden Affen und Sie können unvergessliche Momente erleben. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und Sie können die Zeit für einen Stadtbummel oder Souvenireinkäufe verwenden oder auch noch einmal die Altstadt von Panama besuchen. Um 16:00 Uhr werden Sie von einem Bus abgeholt, der Sie zum internationalen Flughafen bringt und wo Sie sich von Ihrem Reiseleiter verabschieden. (F)

Flexibel & Fair

Preise

Preis auf Anfrage

Termine

Gerne organisieren wir diese Reise zu Ihrem Wunschtermin!

Vieles ist bereits dabei

Inkludierte Leistungen

– Beratung in Europa
– Reiseunterlagen
– Betreuung vor Ort
– Unterbringung in komfortablen Hotels, Lodges oder Resorts der 3 und 4* Kategorie
– Alle im Programm inkludierten Eintritte
– Lokale, deutschsprachige Reiseleitung ab/bis Panama City
– Verpflegung laut Programm
– Private Deutschsprachige Reiseleitung an Tag 2, 4, 5, 6, 7, 15
– Private Englischsprachige Reiseleitung an Tag 10, 11
– Englischsprachige Touren an Tag 3, 12, 13

Nicht inkludierte Leistungen

– Flug ab/bis Europa
– Reiseversicherung
– Ausreisesteuer (z.T. bereits im Flugticket enthalten)
Nicht im Detailprogramm angeführte Mahlzeiten
Getränke
Fakultative Trinkgelder
Sonstige persönliche Ausgaben
Reiseversicherung
Optionale Ausflüge

* Alle Angaben zum Programm sind unter Vorbehalt. Alle privaten Transfers werden mit guten Fahrern und sicheren Fahrzeugen durchgeführt.

* Alle Angaben zum Programm sind unter Vorbehalt. Alle privaten Transfers werden mit guten Fahrern und sicheren Fahrzeugen durchgeführt.

Profitieren Sie von unserer Zentralamerika-Erfahrung

Alle Touren werden von lokalen, spanisch-englisch-sprachigen Guides begleitet. Eine deutschsprachige Reiseleitung ist auf Anfrage möglich (mit Aufpreis).

Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl kann der Reiseveranstalter bis zu 30 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten. Die Reisenden werden unverzüglich darüber informiert sowie der bereits bezahlte Betrag rückerstattet.

Diese Rundreise kann auch privat für Sie und Ihre FreundInnen (mind. 2 Personen) zu Ihrem Wunschtermin durchgeführt werden. Falls Sie Ihre Reise um einige Tage verlängern möchten, beraten wir Sie gerne über Verlängerungsoptionen (Strandurlaub, Karibikinseln, Segeln, Tauchen,…)

– Informationen zu Reiserücktritt und Stornogebühren finden Sie unter den AGB
– Der Abschluss einer Zusatzversicherung für den Krankheitsfall und Krankentransport wird empfohlen.
– Die maximale visafreie Aufenthaltsdauer beträgt 6 Monate in Panama.
– Für die Weiterreise in gewisse Länder besteht eine Impfpflicht für Gelbfieber, wenn Sie aus Panama kommen (z.B. Nicaragua)
– Wichtig für Flüge über die USA: auch bei Durchreise/Flughafentransit muss in die US „eingereist“ werden, wofür Sie eine elektronische Einreiseerlaubnis („Electronic System for Travel Authorization“), kurz ESTA, benötigen.
– Bitte nehmen Sie unsere AGB und Reisevorbereitungen zur Kenntnis.